Seiten
Menu

Gepostet on Aug 10, 2017 in Allgemein, Geschichte

War „Billy the Kid“ Linkshänder?

In vielen Listen „berühmter Linkshänder“ wird auch Henry McCarty alias „William H. Bonney“ alias „Billy the Kid“ aufgeführt. Grund für diese Annahme war ein Foto bzw. eine sogenannte Ferrotypie von Billy the Kid. Dieses Bild, was als eines der teuersten Fotos überhaupt im Jahr 2011 für 2,3 Mio. USD den Besitzer wechselte, zeigte Billy the Kid mit Hut,Weste, Büchse und Revolver.

Auf dem Originalbild steckte der Revolver auf der linken Seite im Halfter. Dies führte jahrelang zu der Vermutung, dass Billy the Kid Linkshänder war.

Eine genaue Analyse des Fotos ergab:

  1. Die Knopfleiste der Weste ist links angebracht, was eigentlich nur bei Frauenblusen so gefertigt wird.
  2. Der Dorn des Gürtels zeigt nach links. Normalerweise werden Gürtel anders herum in die Hose eingezogen.
  3. Das Gewehr auf dem Bild ist eine Winchester, Modell 1873. Davon wurden zwischen 1873 und 1919 über 720.000 Stück produziert. Die Ladeklappe für die Munition ist bei dem Gewehr auf der rechten Seite angebracht. Eine Ladeklappe auf der linken Seite wird von dem Hersteller ausgeschlossen.

Insgesamt deuten viele Hinweise daraufhin, dass es sich bei dem Foto um eine spiegelverkehrte Darstellung handelt. Der beste Beleg dafür ist jedoch das verwendete Material selber.

Bei einer Ferrotypie handelt es sich ein Fotografieverfahren aus den Anfangsjahren der Fotografie. Diese vor allem von amerikanischen Straßenfotografen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhundert verwendete Technologie belichtet eine mit Jod- und Bromsilber geschwärzte Schicht auf einer Blechplatte. Im Gegensatz zu einem Negativ erscheinen hier die belichteten Stellen nicht hell sondern dunkel. Es wirkt wie das Foto selber ist jedoch tatsächlich die spiegelverkehrte Darstellung des Originals.

Quelle: Jutzi, Sebastian: Nur für Linkshänder – das Buch, Frankfurt am Main, S. Fischer Verlag GmbH, Juli 2014, S. 265 – 69